24.11.2017

Arthrosebehandlung.

Arthrose ist eine fortschreitende Verschleißerkrankung von Gelenken. Diese degenerative Erkrankung führt häufig zu Ziehen und schmerzhaften Bewegungseinschränkungen der betroffenen Gelenke. So fällt zum Beispiel das Aufstehen schwer, wenn Knie- oder Hüftgelenke betroffen sind. Der Gelenkknorpel braucht sich auf, die Gelenkflüssigkeit verändert sich, so daß bei Bewegung oder auch in Ruhe Schmerzen auftreten.

Alternative Heilmethoden haben seit einiger Zeit einen Durchbruch bei der Behandlung von Arthrosebeschwerden gebracht. Durch die Injektion einer annähernd körpereigenen Substanz, der Hyaluronsäure ("Gelenkschmiere") , kann bei einem erfolgreichen Therapieverlauf mit einer deutlichen Verbesserung der Beweglichkeit und einer starken Linderung der Schmerzen gerechnet werden (bei akut evtl. bakteriell entzündeten Gelenken wird keine Hyaluronsäure-Injektion durchgeführt).

Ist die Arthrose schon zu weit fortgeschritten und eine Gelenkersatzoperation nicht erwünscht oder medizinisch nicht möglich, bietet sich als Alternative die Wadit-Hochton-Therapie an. Ziel der Wadit-Therapie ist es, die körpereigenen Regelprozesse zu fördern und zu unterstützen, so daß der Organismus in eine gesunde Normalität zurückfindet. Es werden Frequenzen zwischen 4400HZ und 12300Hz angewendet. In den betroffenen Gelenken löst die Anwendung ein Resonanzphänomen an den Zellen aus, das Energieblockaden und Schmerzen lösen kann. Die Therapie findet meistens im Liegen statt und dauert ca. eine Stunde. Bei erfolgreicher Behandlung verspüren die Patienten oft schon nach 5 bis 6 Anwendungen eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit und Linderung der Schmerzen. Wadit-Therapie findet neben Arthrose auch Gebrauch bei Quetschungen und Verstauchungen sowie bei Entzündungen von Sehnenansätzen (bei Herzschrittmacher oder Schilddrüsenentzündung soll diese Therapie nicht durchgeführt werden).

Eine andere Option bei Arthrose bietet die Anwendung von Pulsierender Magnetfeldtherapie (PMF), die gesondert beschrieben wird. Anwendungsgebiete sind Gelenkschmerzen bei starker Arthrose, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und geschwollene Beine.