26.09.2017

Pulsierende Magnetfeldtherapie.

Pulsierende Magnetfelder sind elektrische Impulse, die in wechselnder Stärke, Häufigkeit und Dauer auf das menschliche Gewebe einwirken. Dadurch soll der Zellstoffwechsel verbessert und die Durchblutung angeregt und somit heilende und regenerative Kräfte angeregt werden.

Nach eigener Erfahrung lassen sich positive Wirkungen vor allem bei Verschleißerkrankung, insbesondere bei Schmerzen der Wirbelsäule durch Bandscheibenverschleiß und degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule erreichen.
In unserer Praxis wird die Pulsierende Magnetfeldtherapie vor allem bei degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Wund- und Knochenheilungsstörungen, sowie bei Durchblutungsstörungen und Osteoporose angewendet.